Kontrollziffer

Jede Lokomotive der Deutschen Bahn AG ist zur Identifizierung mit einer eindeutigen Nummer ausgestattet.
Diese Nummer besteht immer aus einer 7-stelligen Ziffernfolge.

Dabei stehen

Sowohl die Baureihe als auch die Ordnungsnummer werden immer 3-stellig angegeben.
Die Kontrollziffer kann nach einem einfachen Algorithmus ermittelt werden:

unter die Betriebsnummer wird die Zahl '121212' geschrieben

1 8 2 0 0 5  Betriebsnummer
1 2 1 2 1 2  Matrix
1 16 2 0 0 10  1+ 1+ 6+ 2 + 0 + 0 + 1 + 0 = 11

Nun wird

die 1. Ziffer der 1. Zeile mit 1
der 1. Ziffer der 2. Zeile multipliziert. 1
Das Ergebnis wird in der 1. Spalte der 3. Zeile notiert. 1

anschließend wird

die 2. Ziffer der 1. Zeile mit 8
der 2. Ziffer der 2. Zeile multipliziert. 2
Das Ergebnis wird in der 2. Spalte der 3. Zeile notiert. 16

mit allen weiteren Spalten wird ebenso verfahren ...

Nach der Multiplikation der letzten Spalte wird die Quersumme der
3. Zeile ermittelt.  Dazu werden alle Ziffern in der 3. Zeile addiert.
2-stellige Zahlen werden dabei wie einzelne Ziffern behandelt (16 = 1+ 6)

Von der errechneten Quersumme wird die Differenz bis zur nächsten
ganzen Zehnerzahl (20, 30 ...) berechnet.
Diese Zahl ist die Kontrollziffer.

 182 005 - 9


Das zum Download bereitstehende Programm erspart die manuelle Berechnung der Kontrollziffer.

Hinweis:
Wenn auf dem Rechner die Schriftart DIN 1451 Mittelschrift DB installiert ist, zeigt das Programm
das Lokschild im Original-Bahnlook.

________________

Installationsroutine laden
ca. 3.2 MByte